Skip to main content

Ofen im Glashaus

Der März in Weitsche25

 

Hallo Ihr lieben Selbstversorger – Interessierten,

der Frühling beginnt und wir starten wieder mit unserem monatlichen Selbstversorger – Newsletter und ganz neu … mit einem Podcast und einer Instagramseite. Hier teilen wir mit euch, wie wir uns selbst versorgen und was wir die Zeit über machen. Im Moment kämpft sich tagsüber die Sonne durch und des Nachts ist es bitter kalt. Also beheizen wir unser Gewächshaus des nachts mit einem kleinen Ofen.

Im Garten, im Glashaus und in der Wohnung (an einem hellen Plätzchen) haben wir mit der Aussaat begonnen. Diese könnt ihr in Anzuchtplatten, kleine Joghurtbecher, leere Eierkartons oder halbierten Toilettenpapierrollen machen.

Im Glashaus

Alle Anzuchtplatten bis oben mit Erde befüllen, damit die Wurzeln genug Platz haben zum Ausbreiten. Samen leicht in die Erde rein drücken. Die Aussaat erhöht stellen, da der Boden draußen zu kalt ist zum Keimen. Die Nachttemperatur sollte nicht mehr unter 0 Grad fallen. Ansonsten ... heizen. Töpfchen nur mit einem leichten Wasserstrahl gießen, damit die Saat nicht weggespült wird.

Porree

Pro Töpfchen können ca. 9 Samen rein, da der Porree tiefe Wurzeln bildet. Die nur in die Tiefe Platz benötigen und gut trennbar sind, beim Aussetzen in den Garten.

 

Tomaten

Für Tomaten liegt die ideale Bodentemperatur bei etwa 13-15 Grad und Keimtemperatur liegt zwischen 20-24 Grad,

1 Samen pro Töpfchen, ebenso bei Salat und Kohlrabi. Diese benötigen etwas mehr Platz in die Breite.

In der Wohnung

Haben wir Chili und Paprika ausgesät. 1 Samen pro Töpfchen und wieder mit leichtem Wasserstrahl befeuchten.

Nun hoffen wir, dass die Saat gut aufgeht. Es werden nicht alle Samen keimen. Zu einem kann es an der Lagerung oder dem Alter der Samen liegen. Wir haben dieses Jahr fast alle Samen beim Hof Jeebel und Bingenheimer neu gekauft. Der Boden in den Anzuchtplatten besteht zur Hälfte aus Sand und zur anderen Hälfte aus Erde mit Humus. Am Anfang brauchen die Samen nicht allzu viele Nährstoffe, da sie alles in sich mitbringen, was sie zum Wachsen brauchen. Wärmende Sonne, ein Hauch Wasser und Zeit und der Rest geschieht von allein.

TIPP

Samen und Pflänzchen kaufenen bei:
Hof Jeebel: www.biogartenversand.de und Bingenheimer: www.bingenheimersaatgut.de

Draußen im Garten

Dicke Bohnen

Die  Aussaattiefe sollte ca. 5 bis 12cm betragen, der  Pflanz­ab­stand: 10 – 20cm, der Reihenabstand: 40 bis 60cm, sonniger Standort, vor der Aussaat nicht düngen! Kartoffeln sind gute Nachbar*innen

Zwiebeln

 

Können entweder gesteckt oder ausgesät werden.

Samen sähen: in einer Reihe 1-2 cm tief in den Boden. Ihr solltet die Zwiebeln später auf 6-10 cm vereinzeln. Reihenabstand: 25 cm
Steckzwiebeln: Pflanzabstand: 5- 10 cm, Reihenabstand: 25 cm, der obere Teil sollte gerade so aus der Erde schauen.

Zuckererbsen

Die Samen mit ca. 5 Zentimeter Abstand aussähen, Pflanztiefe ca. 3 bis 4 Zentimeter mit den Finger in die Erde drücken und leicht andrücken, gut angießen, nach Anwachsen nur noch bei starker Trockenheit Wassergaben erforderlich, an einer Rankhilfe z.B. Zaun pflanzen

 

Unsere Bioabfälle, Heu, Stroh, Holz, Schweinedung, ökologisch hergestellte Kleidungsstücke und alles was im Garten so anfällt und was sich kompostieren lässt, wird in die obersten Erdschicht eingearbeitet.

Vielleicht habt ihr gerade etwas Zeit und wollt eure Nahrung selber anbauen auf dem Balkon, im Hochbeet oder im Garten. Es ist sicherlich leichter, in den Supermarkt zu gehen und eine riesige Auswahl an Obst & Gemüse zu jeder Jahreszeit, vor zu finden. Allerdings ist es viel schöner die eigenen Pflänzchen fast täglich wachsen zu sehen, ihre Früchte später zu ernten und zu genießen. Sich auf Spargel zu freuen, anstatt einfach schnell irgendwo zu kaufen.
Dieser ist dann nicht ewig im Land oder sogar Ausland unterwegs gewesen. Ihr könnt eure Zeit, Energie und unsere Erde nutzen, um euch selbst zu ernähren. Traut euch!                                                                                          Trau Dich, Musik von hört Berge

Schaut bei Instagram rein und hört unseren Podcast.

Wenn ihr Fragen habt, schreibt uns gerne!

Viel Spaß beim selbst versorgen.

Euer weitsche25